Input your search keywords and press Enter.

Vorübergehend verschossen | Anke Maiberg

Vorübergehend verschossen | Anke Maiberg

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken

  • Nelly sagt:

    Hallo meine allerliebste Tati!
    Zunächst einmal vielen Dank fürs Verlinken :-*
    Wir hatten ja bereits privat darüber gesprochen. Da ich eigentlich noch nie mit Zwillingen zu tun hatte, fiel mir Dein Kritikpunkt gar nicht auf. Wenn ich nun so darüber nachdenke, müsste ich Dir aber wahrscheinlich zustimmen. Aber in welcher doppeltes-Lottchen-Geschichte fällt schon irgendjemand auf, dass die Geschwister die Plätze tauschen?
    Dafür fand ich die Oma auch wieder soooo gut. Du hast echt recht: Anke hat ein wunderbares Händchen für die etwas skurrilen, liebenswerte Rentnerinnen 😀 Die Oma war einfach zu gut…
    Eine tolle Rezension!

    Alles Liebe, Nelly

    • Tatze sagt:

      Liebste Nelly,

      ich glaube, man hat da auch ein ganz anderes Auge drauf, wenn man etwas mit Zwillingen zu tun hat. 😉
      Aber die Oma ist wirklich das absolute Highlight!

      Liebste Grüße,
      Tati

  • Leselaunen sagt:

    Ein Buch für mich wäre es wohl nicht, klingt aber dennoch nach einer netten Lektüre.

    Neri, Leselaunen
    http://www.leselaunen.net

  • Anke Maiberg sagt:

    Liebe Tati,
    danke für Deine Rezi! Zu meiner bzw. Felix‘ und Tims Ehrenrettung – obwohl, ehrenhaft ist der Hochzeitstausch ja nun nicht gerade – kann ich Folgendes ins Feld führen: Ich las in der Zeitung mal von einem Fall, in dem ein Mann in den Knast kam. Da hatte eine Frau Sex mit ihrem Freund. Und mittendrin fiel ihr ein Tattoo an seinem Hintern auf, das da nicht hin gehörte …
    Tatsächlich hätte ich bei meiner Geschichte auch gedacht, dass sie in dem Punkt der Verwechselbarkeit möglicherweise etwas „larger than life“ ist (was ich bei Komödien aber nicht schlimm finde). Also, die arme echte Frau mit dem Tattoo-Zwilling im Bett tut mir jedenfalls leid!
    Dir weiterhin alles Gute mit Deinem Buch. Lass mal hören, wie es so läuft!
    Alles Liebe,
    Anke
    Ach so, PS: Nelli und Tim haben sich scheiden lassen ;-). Wenn sie den Tausch offengelegt hätten, hätte sich Felix sonst wegen Urkundendelikten strafbar gemacht. Aber ich wollte die Leser nicht mit Juragequatsche langweilen, habe immer Angst, dass das meine Berufskrankheit ist und es außer mir keine Sau interessiert. Also danke, dass Du gefragt hast 🙂

    • Nelly sagt:

      Also ich hätte das gut gefunden 😀

    • Tatze sagt:

      Liebe Anke,

      ich glaube, die Geschichte aus der Zeitung kenne ich auch! Jedenfalls kommt mir die Story bekannt vor. 😀 Ich glaube, wenn man mit Zwillingen aufwächst, hat man da einfach einen ganz anderen Blickwinkel drauf. Aber ich merke ja auch selbst immer, wie meine Schwestern verwechselt werden. 😉

      Liebste Grüße,
      Tati

Lesen Sie weiter:
5 Tage Liebe von Adriana Popescu

Ihr werdet es wahrscheinlich nicht glauben, aber es gibt doch tatsächlich Bücher der lieben Adriana Popescu, die ich noch nicht...

Schließen