Rezension

Wer will schon einen Rockstar? (Stage Dive 2) | Kylie Scott

Erinnert ihr euch noch an meine Rezension zu „Kein Rockstar für eine Nacht“ von Kylie Scott? Jetzt gibt es endlich den zweiten Teil Wer will schon einen Rockstar?. Da er direkt vor dem langen Osterwochenende erschienen ist, hatte ich mich noch vor Ostern auf die Suche nach diesem Buch gemacht, aber konnte es noch nirgends finden. Daher musste ich es dann bestellen und es kam leider erst nach Ostern an. Trotzdem konnte ich einfach nicht die Finger davon lassen.

U_9504_1A_LYX_WER_WILL_SCHON_EINEN_ROCKSTAR_02.IND8

Inhalt

Anne Rollins wohnt mit ihrer Freundin Skye in der Wohnung, die der Wohnung, in der Evelyn (aus dem ersten Band) mit ihrer besten Freundin Lauren gewohnt hat, gegenüber liegt. Als sie eines Tages  von der Arbeit nach Hause kommt ist Skye weg, aber nicht nur Skye sondern auch alle Möbel und das Geld, was sie Skye für die Miete schuldete. Um sie abzulenken überredet sie Lauren auf eine Party der Band „Stage Dive“ mitzukommen. Dort trifft sie auf Mal, den Drummer der Band, dessen Poster schon zu Teenagerzeiten ihr Zimmer schmückten. Als Mal beschließt ihr zu helfen, in dem er bei ihr einzieht, wenn sie für eine Zeit seine Freundin spielt, bleibt Anne überhaupt nichts anderes übrig als darauf einzugehen. Doch aus dem Spiel wird bald schon mehr.

Gedanken

Ich liebe diese Geschichten bei denen die Protagonisten von der wahren Liebe so überraschend getroffen werden, obwohl gar nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist und die Protagonisten eigentlich nur Freunde sein wollen. Irgendwie berühren mich diese Geschichten immer besonders. Auch hier war das wieder der Fall. Mal und Anne waren eigentlich überhaupt nicht bereit für eine richtige, echte Beziehung und trotzdem merkt man von Anfang an, dass da mehr ist zwischen den beiden. Mal hat so einen super Humor, der mich sofort von ihm überzeugt hat. Es gab so viele Stellen an denen ich so sehr Lachen musste, aber ich will nicht zu viel verraten, deshalb gibt es an dieser Stelle auch kein Zitat. Man merkt auch sehr, wie gut Anne und Mal sich bei ihrer Entwicklung unterstützen und zusammen ein Ganzes ergeben. Auch erfährt man noch eine Menge über die anderen Charakter der Band, die man schon im ersten Teil der Reihe kennen gelernt hat.

Fazit

Ich bin wirklich begeistert und musste das Buch an einem Abend durchlesen, auch wenn ich dafür sehr spät ins Bett kam. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass dieses Buch mein neuer All-Time-Favourite ist! Jetzt beim Schreiben der Rezension fällt mir auf, dass man gar nicht erfährt, was aus Skye geworden ist, aber vielleicht passiert das noch in den nächsten Bänden. Ich habe aber beim Lesen überhaupt nicht mehr daran gedacht, daher beeinflusst es meine Wertung auch nicht. 

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.