Rezension

Rockstars bleiben nicht für immer (Stage Dive 3) | Kylie Scott

Die „Stage Dive“-Reihe von Kylie Scott hatte mich schon mit dem ersten Band gefangen. Der zweite Band ist ja einer meiner All Time Favourites geworden und so war ich richtig gespannt auf Rockstars bleiben nicht für immer. Da ich momentan soooo viel lesen will, aber kaum Zeit habe, hat es ein wenig gedauert, bis ich mit dem Buch anfangen konnte, aber auf meiner Stuttgartreise war es dann endlich so weit.

Informationen

Autor: Kylie Scott
Titel: Rockstars bleiben nicht für immer
Reihe: Stage Dive
Übersetzer: Katrin Reichardt 
Verlag: Egmont Lyx 
Erscheinungsjahr: 2015 
Seiten: 384
Weitere Bücher der Autorin: Kein Rockstar für eine Nacht (Band 1), Wer will schon einen Rockstar? (Band 2) 
Ähnliche Bücher: S.C. Stephens – Thoughtless: Erstmals verführt, Abbi Glines – Breathe: Jax und Sadie 
 
Andere Empfehlungen: Blaue Blaubeere 

Inhalt

Der Sänger der Band Jimmy Ferris hat ein Problem mit Drogen und Alkohol. Eines Tages treibt er es zu weit und landet in einer Entzugsklinik. Um ihn und die Band zu schützen wird ihm die schlagfertige Lena Morrissey an die Seite gestellt. Sie soll aufpassen, dass Jimmy nicht wieder auf die falsche Bahn gerät. Doch Jimmy ist mehr als genervt von seiner neuen Begleitung, so dass Streit zwischen den beiden auf der Tagesordnung steht. Bis sie sich eines Tages näher kommen als sie sollten…

Gedanken

Der Einstieg in das Buch ging recht schnell. Obwohl es schon wieder ein halbes Jahr her ist, dass ich den vorherigen Band gelesen habe, kommt man schnell wieder in die Welt von Stage Dive rein. Direkt zu Beginn startet man in einem Arbeitstag von Lena, aus deren Sicht das Buch übrigens auch geschrieben ist. An dem Arbeitstag arbeitet sie aber noch nicht für Jimmy, sondern es ist der Arbeitstag an dem sie Jimmys Angestellte wird.

Ich finde es gut, dass man die gesamte Geschichte von Lena und Jimmy erfährt. Aus den letzten Bänden wussten wir ja schon, dass Lena für Jimmy arbeitet, aber noch nicht, wie es dazu kam. Da es hier hauptsächlich um die Entwicklung von Charakteren geht, passiert natürlich actionmäßig nicht so viel. Trotzdem gibt es im Verlauf der Geschichte jede Menge spannende Szenen und Jimmy und Lena müssen natürlich auch zusammen einige Hürden bewältigen.

In den letzten Bänden kam mir Jim wie ein richtiges Ekel vor und Lena tat mir leid, dass sie für ihn arbeiten muss. Ich finde es schön, dass man in diesem Band hinter die Fassade blicken und sich mit Jimmy anfreunden kann. Auch die Entwicklung der Hauptcharaktere ist sinnvoll gestaltet. Beide unterstützen sich in ihrer Entwicklung und bringen sich gegenseitig voran. Dabei passiert zwar alles in kleinen Schritten, aber das passt zu den beiden.

Ich habe mich richtig gefreut, dass auch die anderen Mitglieder der Band und ihre Frauen eine Rolle spielen. Ich liebe einfach Mals Sprüche und davon gab es wieder einige! Aber auch die Familie von Lena hat in diesem Band eine große Rolle gespielt. Am Anfang mochte ich die Familie nicht so, aber das wurde zum Ende besser.

Das Ende des Buches empfand ich als sehr stimmig. Lena und Jimmy kriegen ihre Probleme auf einer sehr sinnvollen Art und Weise auf die Reihe und auch die anderen Charaktere machen noch einen Schritt vorwärts. Natürlich deutet es sich schon an, wer die Hauptcharaktere des nächsten Bandes sind, aber das ist ja nicht schlimm.

Fazit

Mit „Rockstars bleiben nicht für immer“ ist Kylie Scott wieder ein toller Band der Reihe gelungen. Ich habe mich riesig gefreut, alte Charaktere zu treffen, aber auch Jimmy und Lena sind mir ans Herz gewachsen, dabei konnte ich Jimmy vorher überhaupt nicht leiden. Der Verlauf der Geschichte ist richtig mitreißend und man merkt, wie Jimmy und Lena sich gegenseitig gut tun. Einfach ein rundum schönes Buch, daher vergebe ich 5 von 5 Büchern. Die Reihe ist einfach ein Hit, daher freue ich mich auch schon auf den nächsten Band. Bleibt ja auch nur noch ein Single übrig 😉

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.