Quatsch mit

Bianca Iosivoni

Ich hatte mir schon während meiner Blogpause überlegt, dass ich Bianca Iosivoni gerne als nächsten Gast für „Quatsch mit“ hätte. Da hatte ich noch gar nicht im Blick, dass bald ihr neues Buch erscheint, so dass jetzt ihr Interview noch viel besser passt. Ich durfte Bianca letztes Jahr auf der LoveLetter Convention kennenlernen. Sie ist wirklich total lieb und herzlich, so dass ich sie direkt mochte.


 

www.bianca-iosivoni.de | @bianca.iosivoni.autorin | @Bianca_Iosivoni | bianca_iosivoni | bianca_iosivoni

 

Quatsch mit Bianca Iosivoni

Wie würde dich jemand aus deinem näheren Umkreis beschreiben?

Puh, gute Frage. Ich schätze mal als sarkastisch, kreativ, begeisterungsfähig und diszipliniert (hahaha!!). Vor allem Letzteres wundert mich immer wieder, aber das liegt wohl daran, dass nur die Wenigsten das Chaos sehen, das hinter den Ergebnissen steckt. 😀

Was haben dir deine Eltern immer geraten?

An einen konkreten Rat kann ich mich gar nicht erinnern, aber sie haben mir auf jeden Fall meine Liebe zur Musik, zum Lesen und zum Reisen mitgegeben. Drei Dinge, die mir bis heute sehr am Herzen liegen.

Was ist das Erste, das du morgens erledigst?

Ein Glas Wasser trinken, das neben meinem Bett bereit steht, und mein Handy checken. Manchmal mache ich auch zuerst meine Lieblingsmusik an.

Was ist dein Lieblingsemoticon?

Nur eins? Soll das ein Witz sein? Ich schätze mal, das wäre dann der Lachtränen-Smiley. Den benutze ich am häufigsten. Dicht gefolgt von dem mit den Herzchenaugen. Und den Affen, der sich die Augen zuhält. Hah, jetzt sind es doch drei geworden.

Wie kann man dich immer zum Lachen bringen?

Mit wirklich viel. Ich liebe Situationskomik und mit den richtigen Menschen kann fast alles lustig sein. Am besten kriegt man mich mit Sarkasmus.

 

Bianca Iosivoni und Bücher

Was verbindet dich mit Büchern?

Alles. Bücher ziehen sich wie ein roter Faden durch mein gesamtes Leben. Erst konnte ich als Kind und Teenager in Geschichten eintauchen und alles um mich herum vergessen, später durfte ich selbst Bücher schreiben und andere Menschen in meine Welten eintauchen lassen. Und dafür bin ich jeden Tag aufs Neue unheimlich dankbar.

Was kann man deiner Meinung nach Büchern überhaupt nicht antun?

Ihnen den Rücken brechen. Ja, Kim Nina Ocker, ich sehe dich an! Brecht den armen Büchern nicht den Buchrücken, das tut ihnen weh!

Was ist das Tollste, was du bisher mit einem Buch erlebt hast?

Etwas, das ich immer wieder erleben darf: ganz darin einzutauchen. Wenn du mit einem neuen Buch anfängst und es so gut ist, dass du alles um dich herum vergisst. Essen, Trinken, Schlafen und alles andere wird unwichtig, weil du einfach wissen MUSST, wie es weitergeht. Meist ist es dann drei Uhr nachts (oder acht Uhr morgens *hüstel*), wenn du das Buch wieder schließen und in die reale Welt zurückkehren kannst. Als anderer Mensch, weil nach dem Lesen dieser Geschichte nichts mehr so ist wie zuvor – und du außerdem einen fiesen Book-Hangover hast.

Welches Buch hättest du am liebsten nie gelesen?

Da gibt es keins, das mir spontan einfallen würde. Jeder hat Bücher, die ihm nicht gefallen, aber die lese ich dann in der Regel nicht zu Ende, sondern widme mich denen, die ich mag. Das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher!

Wenn du nur noch Bücher lesen dürftest, die alle in dem gleichen Buchuniversum spielen, welches Buchuniversum würdest du dir aussuchen?

Gibt es irgendeinen Menschen, der diese Frage nicht mit Harry Potter beantworten würde? So fantastisch und wunderschön andere Buchuniversen sein können, im Universum von Harry Potter gibt es noch so viel zu erkunden und erleben, dass es nie langweilig wird.

Vielen lieben Dank für das Interview, Bianca! 🙂

Wen würdest du dir als Gast für das nächste „Quatsch mit“ wünschen?

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.