Quatsch mit

Brösel von Brösels Bücherregal

Die „Quatsch mit“-Interviewreihe ist mir schon nach dem ersten Beitrag direkt ans Herz gewachsen. Jetzt grübelte ich schon länger, wen ich denn mal fragen könnte, ob er oder sie mir Rede und Antwort steht, da ergab sich die Antwort von ganz alleine. Ich stand mit Brösel von Brösels Bücherregal aufgrund ihrer Buchparty schon länger in Kontakt und da fragte sie mich einfach, ob sie vielleicht auch mal bei „Quatsch mit“ dabei sein dürfte. Da ich Brösels Blog schon länger verfolge und sie auch schon auf einer Buchmesse kurz kennenlernen durfte, habe ich mich wahnsinnig über die Anfrage dieser super lieben und quirligen Person gefreut! 🙂 


 

www.broesels-buecherregal.de | @broesels.buecherregal | @dbroesel | @dbroesel

Quatsch mit Brösel

Wie würde dich jemand aus deinem näheren Umkreis beschreiben?

Ich hab da mal was vorbereitet! Interessanterweise hatte ich das Thema tatsächlich erst letztens in meinem Familien- und Freundeskreis. Nett, ehrgeizig, ungeduldig(!), humorvoll, emotional, begeisterungsfähig, Brille ist tendenziell öfter schmutzig als sauber, chaotisch, vergesslich, sarkastisch, liebevoll, warmherzig, klug, impulsiv

Was haben dir deine Eltern immer geraten?

Mein Dad meinte stets, ich solle immer schön fleißig sein, meine Mum, dass es für alles eine Lösung gäbe.

Was ist das Erste, das du morgens erledigst?

Unter der Woche checke ich tatsächlich noch im Bett meine Mails & Social Media Kanäle. Am Wochenende gehe ich einen Raum weiter in mein Bücherzimmer, läute den Morgen (Frühaufsteher) mit einer Leserunde im Sessel ein oder fange voller Tatendrang einen neuen Blogbeitrag an.

Was ist dein Lieblingsemoticon?

Absolut der breitgrinsende Smiley. Er ist auf so vielen Ebenen einsetzbar und kann gleichermaßen so unterschiedliche Dinge bedeuten.

Wie kann man dich immer zum Lachen bringen?

Mit flachen oder schmutzigen Witzen

 

Brösel und Bücher

Was verbindet dich mit Büchern?

Mir ist aufgefallen, dass ich schon immer irgendwie mit Büchern in Berührung war. Klar, vor dem Blog gab es Monate da habe ich überhaupt kein Buch gelesen oder gar angefasst, aber dann war ich z.B. in der Schule wieder die, die die Schullektüre vorgeschlagen hat und diese Lesestunden waren so toll. Vor allem wenn es hieß, dass man den Rest allein daheim lesen sollte. Danach hatte ich wieder einen Leseflow und bekam sogar ein „Freche Mädchen, Freche Bücher“-Abo von meiner Mum.

Was kann man deiner Meinung nach Büchern überhaupt nicht antun?

Das Schlimmste ist, Bücher nicht zu lesen! Da ich sehr pingelig mit meinen Büchern bin (ich übe mich in Besserung), toleriere ich mittlerweile auch die Buchrückenbrecher und Eselohrmacher 😉

Was ist das Tollste, was du bisher mit einem Buch erlebt hast?

In den fast fünf Jahren, die ich jetzt blogge, gab es schon viele geniale Erlebnisse. Spontan fällt mir eine Geschichte von der Leipziger Buchmesse im März 2015 ein. Beim offiziellen Bloggertreffen in der Bloggerlounge, organisiert von Simone von Papiergeflüster, drückte mir eine Mitarbeiterin von buchhandel.de eine Tüte mit einem Buch in die Hand und meinte, ich müsse es unbedingt lesen. Es war „Die Falle“ von Melanie Raabe, das damals ganz neu auf den Markt kam. Ich hatte schon davon gehört und freute mich sehr. Kurz danach folgte das Blog’n’talk bei Randomhouse mit vielen Autoren der zugehörigen Verlage, u.a. auch Melanie Raabe! Ich dachte wow, was für ein Glück, jetzt kann ich das Buch gleich signieren lassen. Als ich dann mit leicht feuchten Händen vor ihr stand und sie kennenlernen durfte, war das nicht die größte Überraschung, sondern dass sie mich mit „Du bist doch Brösel, ich kenn Dich von Twitter!“ begrüßte. Meine Kinnlade war sozusagen unten bei meinen Knien.

Welches Buch hättest du am liebsten nie gelesen?

Die Frage ist schwer und obwohl mir natürlich als erstes After passion einfällt, hat jedes schlechte Buch auch eine gute Seite – die letzte.

Wenn du nur noch Bücher lesen dürftest, die alle in dem gleichen Buchuniversum spielen, welches Buchuniversum würdest du dir aussuchen?

Wahrscheinlich gebe ich nun die Standardantwort: Hogwarts! Aber immerhin gibt es da den Raum der Wünsche und damit lasse ich mir ein paar andere Möglichkeiten zur Abwechslung offen.

Vielen Dank, liebe Brösel, für dieses tolle Interview! 🙂

 

Hast du einen Wunsch-Gast für das nächste „Quatsch mit“?

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

6 Comments

  • Yvonnes Lesewelt

    Hey!
    Das Interview war wirklich lustig, interessant und kurzweilig zu lesen. Herzlichen Dank dafür! Das Erlebnis von Brösel auf der Buchmesse war wirklich toll. Da wäre wohl jedem die Kinnlade herunter gefallen.
    Ich würde mir glatt mal ein „Quatsch mit…“ Interview mit Mona vom Tintenhain wünschen.
    LG und habe noch ein schönes Wochenende
    Yvonne

  • Madame Lustig

    Hallo ihr Zwei,
    das war ja mal wieder eine ganz tolle Ausgabe von „Quatsch mit“! Wäre mir der fränkische Brösel nicht sowieso schon sehr sympathisch gewesen, wäre das spätestens jetzt der Fall gewesen. Ich habe so einige Male sehr schmunzeln müssen. 😀

    Wen ich mir als nächsten Gast wünschen würde? Puh .. Sandy von Nightingales Blog, Lotta oder Kati von Zeit zu lesen vielleicht? 🙂

    Ganz liebe Grüße ihr Zwei
    Maike

    PS: Ich finde den Grinsesmilie auch am besten und After Passion war pure Zeitverschwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.