Morgen ist es endlich so weit und der dritte Teil der „Burn“-Triologie von Claudia Balzer erscheint: Burn For Us – Brennende Leidenschaft. Da Jess, Laura und ich riesige Fans von Claudias Büchern sind, haben wir uns zusammen geschlossen, um dieses Ereignis mit einem kleinen Countdown zu feiern. Vorgestern hat euch Jess die Reihe und den Soundtrack des Buches vorgestellt und Laura hat gestern ein Interview mit Claudia geführt.

Und auch ich habe heute ein kleines Interview für euch. Da der Hauptcharakter in Burn For Us – Brennende Leidenschaft ein begnadeter Hacker ist und das Hacken an sich auch eine Rolle in dem Roman spielt, wollte ich euch dieses Thema ein wenig näher bringen. Und wer könnte das besser als ein Hacker? 


Lieber Hacker, vielen Dank, dass Du dich für ein Interview bereit erklärt hast. Wie würdest Du hacken denn mal ganz simpel erklären?

Als hacken wird relativ viel bezeichnet. Wenn man das Wort im Alltag hört, wird meist vom böswilligen Eindringen in Computersysteme gesprochen. Eigentlich ist es aber auch ein Ausdruck für Menschen, die sich sehr mit Technik auseinandersetzen und gerne mit Hard- und Software basteln.

Und wie funktionieren so „böswillige Eingriffe“ dann?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Exploits, Zero-Days, Backdoors oder Social Engineering und so weiter.

Kannst Du das auch so erklären, dass das jeder versteht?

Nagut. Generell muss man erstmal differenzieren in was für ein System man überhaupt eindringen möchte. Gehen wir von einem WordPress-Blog aus. WordPress ist eine Software und wird natürlich auch von irgendwem entwickelt. Da niemand perfekt programmiert, kann es passieren, dass Sicherheitslücken in der Software entstehen, die ich als Hacker ausnutzen kann, um zum Beispiel Zugriff auf den Admin-Bereich zu bekommen – hierbei spricht man von einem Exploit. Zero-Days sind in diesem Zusammenhang Sicherheitslücken, die gerade erst entdeckt wurden, so dass die Hersteller der Software noch gar kein Update zum Schließen Lücke veröffentlichen konnten. In seltenen Fällen bauen Hersteller von Software absichtlich Sicherheitslücken in Software ein, um diese später auszunutzen – die sogenannte Backdoor. Beschränkt man das hacken nicht nur auf technische Systeme sondern weitet den Begriff auf den Menschen aus, so spricht man von Social Engineering. Ein Beispiel hierfür wäre eine E-Mail gespickt mit süßen Katzenfotos mit dem Versprechen unter folgendem Link mehr Bilder zu erhalten. Hierbei nutze ich die Gutgläubigkeit der Menschen aus und leite sie auf eine Webseite mit Virus.

Das klingt ja nicht besonders nett. Warum machst Du so etwas eigentlich?

Soll ich ehrlich sein? – für den Kick. Es ist ein aufregendes Gefühl ein System erfolgreich „übernommen“ zu haben. Die gehackten Systeme habe ich meistens verwendet, um meine Identität zu verschleiern oder um sie anderen Leuten bereitzustellen, damit sie darauf Filme und ähnliches teilen können. 

Und weißt Du auch, warum andere sowas machen?

Es gibt viele Beweggründe. Manche tun es einfach um anderen finanziellen Schaden zuzufügen oder sich selbst zu bereichern – der Film „Who am I?“ verdeutlicht das sehr schön. Andere versuchen Informationen von Systemen zu erlangen, um sie allen zugänglich zu machen. Außerdem gibt es natürlich Sicherheitsexperten, die „hacken“, um Sicherheitslücken zu finden und so Systeme sicherer machen zu können. 

Und manche sind auch einfach nur genervt von Despacito:

Vielen Dank für deine Antworten, lieber Hacker!


Und das Beste kommt zum Schluss! Dank Forever darf ich ein eBook von Burn For Us an euch verlosen! Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet in den Kommentaren einfach folgende Frage: 

Wofür brennst Du?

Kleingedrucktes
  • Ein Alter von mindestens 18 Jahren (oder schriftliches Einverständnis der Eltern) 
  • Der Gewinner/die Gewinnerin erklärt sich mit der Teilnahme als einverstanden, dass der Name des Gewinners bekanntgegeben werden kann 
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Die Auslosung erfolgt per Zufall; der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Einsendeschluss ist der 08.10.2017 um 23:59 Uhr (deutscher Zeit)
  • Der Gewinner/die Gewinnerin wird am 09.10.2017 unter diesem Beitrag bekannt gegeben

  1. ich brenne für meine große liebe

    • Liebe Peggy,

      ich bin ein wenig spät dran, aber du hast „Burn For Us“ gewonnen!

      Liebe Grüße,
      Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.