Ich freue mich riesig, dass ich euch heute im Rahmen der „Illuminae“-Blogtour endlich mal wieder ein „Ein Leben wie in…“ präsentieren darf. Schon seit geraumer Zeit hört man immer wieder begeisterte Stimmen zu „Illuminae“ von Amie Kaufmann und Jay Kristoff und da Elli ein riesen Fan des Buches ist, steht es schon eine Weile in meinem Buchregal. Da Illuminae. Die Illuminae-Akten_01 aber so ein dicker Wälzer ist, hat es eine Weile gedauert, bis ich mich in das Buch verliebt habe. Was aber sofort auffällt ist der ganz besondere Stil des Buches, den ich in diesem besonderen „Ein Leben wie in..“ ein wenig aufgreifen möchte. Nach der besonderen Gestaltung fallen einem auf jeden Fall die starken Charaktere auf, vor allem die Protagonistin Kady Grant erinnerte mich ständig an eine meiner besten Freundinnen: Sarah-Isabelle, denn beide sind Computer-begeistert, haben pinke Haare und strahlend blaue Augen, nur habe ich sie bisher noch nicht in einem Overall auf einem Raumschiff gesehen. 😉


Kleiden wie in Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Er
Sie
Einkaufsliste für einen Zyklonenpilot:

Einkaufsliste für eine Hackerin auf der Hypatia:

 


Hören wie in Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Wenn man gerade so mit dem Leben davon gekommen ist und als Flüchtling auf einem fremden Raumschiff überleben muss, sieht es mit Musik hören eher beschissen aus. Trotzdem gibt es natürlich viele Geräusche, um einen herum, so dass ich eine eher akustische Playlist für euch zusammengestellt habe.

Klicke auf den Button, um Inhalte von open.spotify.com zu laden..
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vb3Blbi5zcG90aWZ5LmNvbS9lbWJlZC91c2VyL2RpZS10YXR6ZS9wbGF5bGlzdC8xcDdVY0ZvU2pqZm9XMXI2YWFHNGdIIiB3aWR0aD0iMzAwIiBoZWlnaHQ9IjM4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPg==

Schmecken wie in Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

An: Kantine der Hypatia
Von: Kady Grant
Datum: 08/10/75
Zeitstempel: 10:12
Betreff: Mittagessen

Liebes Kantinen-Personal,

ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn es heute Mittag mal endlich etwas anständiges gibt und nicht mehr nur diese bescheuerten Karotten. Ich weiß, die Rationen sind eingeteilt, daher habe ich mir die Freiheit genommen anhand der Speisekammer-Bestände ein sehr gut passendes Rezept zu wählen: Club-Sandwiches. Nicht nur, dass die Zubereitung super schnell geht, man kann sein Mahl auch während anderer Tätigkeiten einnehmen. Das ist doch sicher in Eurem Sinne, oder?

Kady Grant
Flüchtling von Karenza
hat keinen Bock mehr auf Karotten

Anhang: Rezept Club-Sandwich


Sehen wie in Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Teilnehmer: Ann Chau, Captain(systemreroute78h@786HG=ByteMe); David Torrence, General(systemreroute78h@865HG=EMason)
Datum: 08/10/75
Zeitstempel: 13:37

ByteMe: ezra?
ByteMe: bist du da?
ByteMe: überall nur Raumschiff. ich kann diese scheiß aussicht nicht mehr sehen

Mason, E, Lt: als ob du neben deinem bildschirm noch etwas anderes wahrnimmst 😉
ByteMe: idiot
Mason, E, Lt: wenn ich mit dem zyklonenflieger unterwegs bin, sehe ich nichts als unendliche weite. Wunderbare farben und das glitzern der Sterne, aber unendliche weite. Da finde ich die grenzen eines raumschiffes schon besser.

ByteMe: Hast du auch die Hypatia gesehen?
Mason, E, Lt: Na klar. ich habe immer einen blick auf euch.


Fühlen wie in Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Zusammenfassung des Überwachungsmaterials,
aufbereitet von
Analyst ID 1337-0090-DM

Mmhh…ich bin mir nicht sicher, ob sie das Buch mag oder nicht. Manchmal liest sie Bücher ohne eine Pause zu machen, aber hier legt sie das Buch immer weiter zur Seite, blätter ein paar Seiten vor, ein paar Seiten zurück. Ist das ein gutes Zeichen? Ich bin kurz durch Destiny abgelenkt, da hat sie auf einmal das halbe Buch durch. Ich frage mich ja immer, wie jemand so schnell lesen kann. Jetzt scheint sie das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Sie sagt, dass sie eine Weile gebraucht hat, um durch diesen Stil des Buches in die Geschichte und die Charaktere reinzufinden. Sie fühlt sich als Beobachter. Ich bin schon wieder durch Destiny abgelenkt. Oh, sie weint. Sie schreibt jemandem. Scheint wohl was Schlimmes passiert zu sein. Ihre Augen fliegen über die Seite. Links, rechts, links, rechts. Wie ein super schnelles Tennisspiel. Mit einem Seufzen klappt sie das Buch zu. Ich glaube, sie ist zufrieden.

 

Ich habe keine Hände, um sie festzuhalten.
Keine Arme, um sie zu retten.
Ich kann nur zusehen.
<ERROR>
Und beten.
<ERROR>
<ERROR>
– Illuminae. Die Illuminae-Akten_01 (Seite 554)


Morgen erzählt euch Elli dann noch mehr über die Protagonistin Kady und übermorgen gibt es bei Jess mehr über Ezra zu lesen.

 

Gewinnspiel

Neben dem Gewinnspiel von dtv, was ich euch hier vorgestellt habe, verlosen wir im Rahmen dieser Blogtour zusammen mit dem dtv 3 Exemplare von „Illuminae“. Ihr könnt also je ein Buch gewinnen. Pro Beitrag könnt ihr mit eurem Kommentar und der Beantwortung der Gewinnspielfrage je ein Los sammeln. Das Gewinnspiel endet am 17.10.2017 um 23:59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:

1. An der Verlosung teilnehmen darf jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, der auf einem der teilnehmenden Blogs, in den Kommentaren die oben genannte Frage beantwortet.

2. Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten haben.

3. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name bei der Gewinnerverkündung genannt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4. Die Verlosung läuft vom 03.10.17 – 17.10.17, Die Gewinnerverkündung findet hier auf den jeweiligen Blogs statt. Ihr habt daraufhin Zeit, euch innerhalb von 72 Stunden bei Elli (info@buchhaim.com) zu melden – geschieht dies nicht, losen wir erneut aus. Daher ist es dringend ratsam eine Mailadresse zu hinterlassen!

5. Der Verlag erhält für die Versendung des Gewinns euren vollen Namen und eure Adresse.

Gewinner

  1. Büchersalat
  2. Isabelle W.
  3. Pandabooklove

  1. Guten Morgen!
    Was für ein toller und aufwendiger Beitrag!
    Ich stelle mir das Leben in Illuminae spannend, anders und vielleicht etwas furchteinflößend vor. Es hört sich alles so ganz anders an als unser Leben, ist aber bestimmt ein unglaubliches Abenteuer.

    LG, Claudia 🙂

  2. Huhu 🙂

    Das Leben in Illuminae stelle ich mir völlig anders vor, als man es gewohnt ist. Raumschiffe zeigen einen vielleicht die Weite des Weltraums, aber sind auch beengt, besonders wenn viele Menschen am Bord sind. Und jeden Tag nur Karotten zu essen bekommen, klingt auch nicht so verlockend. Aber es wäre ein Abenteuer! 🙂

    Liebe Grüße
    Chianti

  3. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Post! Ein Leben in Illuminae stelle ich mir einerseits technisch und wissenschaftlich aufregend vor. Andererseits ist es menschlich wahrscheinlich sehr eingeschränkt und jeder wird sich sehr einschränken müssen. Auch das Gefühl von Freiheit wird bei mir in Illuminae nicht aufkommen und mir würde die Natur sehr fehlen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

  4. Puh, also ich stelle mir das Leben in Illuminae sehr schwierig und „einengend“ vor. Immerhin hat man dort kaum Möglichkeiten sich zu entfalten und ohne Musik leben – das ist schier unvorstellbar für mich! Ganz zu schweigen von den ganzen Karotten. Ich kann Kadys Wunsch nach einem Club Sandwich gut verstehen 😉
    Andererseits kann so ein Leben auch seine Vorteile haben. Wahrscheinlich gibt es einen schönen Zusammenhalt ala „Wir gegen den Rest der Welt!“ Zumindest kann ich mir das gut vorstellen.
    LG, Rabea

  5. Hallo!

    Wow, ich finde deinen Beitrag wirklich toll! Im Anschluss werde ich mir gleich die Geräusche auf Spotify anhören. Ich bin neugierig wie es mir gefällt. Ansonsten finde ich ein Leben als Iluminae sehr spannend, wenn auch etwas eintönig (jeden Tag nur Karotten, hmm…). Auf jeden Fall anders als mein Alltag. 🙂

    Liebe Grüße
    Jasi <3

  6. Hey 🙂

    Vielen Dank für den tollen Beitrag! Ich glaube es ist doch sehr monoton, wenn man nur im Raumschiff lebt und arbeitet. Ich glaube ich wäre lieber Zyklonenflieger, der die Weite im Weltraum sieht. Monotones Essen vielleicht auch monotone Kleidung… ich weiß ja nicht, wer und wie oft Kleidung hergestellt wird.
    Für mich klingt es sehr monoton.

    Liebe Grüße
    Jenny

  7. Liebste Tati,
    was für ein cooler Beitrag, ich bin total begeistert! Du hast Illuminae einfach richtig gut eingefangen und dargestellt. Hut ab, dass du trotz der ganzen Krankheits Geschichte das noch so toll hinbekommen hast. Die Playlist läuft grade nebenbei, schön dass es da bei unseren Playlisten keine Überschneidung gibt, und nun mach ich mich auch mal zu den anderen Beiträgen auf.
    Hab einen schönen Start in die Woche!
    Liebste Grüße und Knuddler,
    Elli

    • Liebe Elli,

      vielen, vielen Dank! Es war auch echt anstrengend, aber man tut, was man muss 😀

      Liebste Grüße,
      Tati

  8. Guten Abend,
    erstmal ein großes Lob für diesen wirklich tollen Beitrag. Die Fotos waren super und es hat auch total Spaß beim Lesen gemacht 🙂
    Also ich stelle mir das Leben in Illuminae technisch sehr fortgeschritten vor. Viele Aufgaben muss man gar nicht mehr selbst übernehmen, weil es entweder der Computer oder andere Maschinen diese übernehmen.
    Wahrscheinlich würde mir aber irgendwann auch die Decke auf den Kopf fallen, da man sich ja nur auf einen begrentzten Raum bewegen kann. Der Tagesablauf ist sehr strukturiert und nicht gerade spontan. Über die Kartoffeln würde ich mich aber zum Mittag freuen, das ist nämlich mein Leibgericht 😀 😀
    LG Anna C
    (caanna92@gmail.com)

  9. Hallo Tati,
    danke für den tollen Beitrag. Was für eine geniale Idee
    Hm, also ich mag es ja gar nicht, so eingesperrt zu sein. Da hat man einfach zu begrenzte Möglichkeiten und ist in allen Bereichen eingeschränkt, wie man z.B. an deinem Rezeptvorschlag sieht. Ich stelle mir das Leben in Illuminae also sehr eintönig und festgefahren vor.

    Liebe Grüße,
    Moni

  10. Hey 🙂

    Ich stelle mir das Leben extrem spannend vor. Da ich sehr neugierig bin, könnte ich den ganzen Tag mir alles mögliche anschauen und könnte nicht anfangen langweilig zu sein.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    https://books-dreamland.blogspot.co.at

  11. Hallo,

    ein toller und aufwändiger Beitrag. Hat wirklich Spaß gemacht zu lesen.

    Ein Leben auf Illuminae stelle ich mir sehr modern und technisch vor. Es ist bestimmt auch aufregend und innovativ. Aber ich bin ein Dorfkind und bräuchte schon die Natur um mich herum.

    Liebe Grüße
    Isabelle

  12. Hallo,
    ich glaube, mir würden die Rückzugsmöglichkeiten und die freie Natur fehlen und auch mal ganz alleine sein. Karotten mag ich ja mal ganz gerne, aber nicht ständig. Andererseits ist so ein Leben in einem Raumschiff sicherlich auch spannend. Mir persönlich würde der Blick in die unendliche Weite des Weltraums auf Dauer sicherlich besser gefallen als der auf das beengte Raumschiff.

    Liebe Grüße, Jutta

  13. Juhuu,
    endlich ein „Ein Leben wie in …“-Beitrag zu dem ich auch etwas sagen kann. Und hier bin ich ja wirklich sehr gespannt, weil ich Illuminae so überwältigend fand.
    Wow, die Playlist ist … interessant. Ehrlich gesagt nicht so wirklich mein Geschmack bis auf das erste Lied 😀 Aber ich finde die Wahl von akustischen Liedern auch passend.
    Ich kann mir gerade so gut vorstellen, dass dieser Brief von Kady wirklich an das Kantinenpersonal gegangen ist. Genau so würde sie handeln 😀 Das Rezept sehe ich mir mal an, das sieht nämlich wahnsinnig lecker aus!
    Ich war beim Lesen ja sehr überrascht, wie wenig ich mich als Beobachter gefühlt habe. Obwohl man eigentlich nicht wirklich beim Geschehen dabei ist, hatte ich doch irgendwie immer das Gefühl es zu sein. Dass so auch so extrem viele Emotionen aufkommen konnten, hat mich fast umgehauen.

    Ein ganz toller Beitrag!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    • Liebe Kate,

      hach, ich freue mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt. 🙂
      Du musst das Rezept für Clubsandwich unbedingt ausprobieren. Ich habe das eine Zeit lang jeden Tag gegessen 😀

      Liebste Grüße,
      Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert mein Blog deinen Name, deine E-Mail-Adresse sowie deinen Kommentar mit dazugehörigem Zeitstempel. Deine IP-Adresse wird anonymisiert. Du hast die Möglichkeit, deinen Kommentar jederzeit wieder zu löschen. Mit dem Abschicken des Kommentars stimmst du dem zu. Ausführliche Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung..