Give a woman the right lipstick and she can conquer the world. ― Anonymous

Neben meiner Leidenschaft für Nagellack, trage ich auch unglaublich gerne MakeUp. Das muss nicht immer viel sein und ich verlasse auch oft genug ungeschminkt das Haus, aber ich mach das einfach gerne, weil es auch etwas damit zu tun hat, wie ich mich fühle. Da meine Brille sehr, sehr viel MakeUp verschwinden lässt, habe ich schnell eine Vorliebe für Lippenstifte entwickelt. Egal zu welcher Situation: es findet sich immer ein passender Lippenstift! Und weil mir einfach mal danach war, wollte ich euch heute 5 meiner allerliebsten Lippenstifte vorstellen.

Was MakeUp für mich bedeutet

If you’re sad, add more lipstick and attack. — Coco Chanel

Gleich vorweg: ich trage weder Lippenstift oder MakeUp, weil irgendwer das toll findet noch um „besser auszusehen“. Für mich hat MakeUp viel mit dem Ausdruck von Stimmung zu tun. Wenn ich richtig gut drauf bin, habe ich zum Beispiel oft Lust auf ein MakeUp mit rosafarbenem Lidschatten. In Büchern liest man oft, dass traurige Personen die Welt dunkel wahrnehmen oder von der „rosaroten Brille“, um nur ein paar Beispiele zu nennen, wie zum Beispiel Farben Stimmungen transportieren können. Und genau das kann man sich zum Beispiel bei seinem MakeUp zu nutzen machen.

MakeUp bedeutet für mich aber auch sich etwas zu gönnen. Und damit meine ich nicht nur Geld für MakeUp auszugeben, sondern auch Zeit dafür zu investieren. Denn meistens braucht so ein MakeUp Zeit – das geht von dem Stöbern nach Inspirationen auf Pinterest, Instagram oder YouTube über das Shopping von bestimmten Produkten oder dem Grübeln welche Farben man kombinieren kann bis hin zu dem eigentlichen Auftragen. Und selbst die 5 Minuten morgens in denen ich überlege, ob ich heute einen Lidstrich auftrage oder nicht, ist Zeit die ich mir selbst gönne. Denn ganz ehrlich dem Großteil meiner Arbeitskollegen ist es herzlich egal, ob ich einen Lidstrich trage oder nicht.  

 

Wie ich Lippenstifte für mich finde

Beauty, to me, is about being comfortable in your own skin. That, or a kick-ass red lipstick. — Gwyneth Paltrow

Ich denke von mir selbst, dass ich ein relativ gutes Auge dafür habe, was mir steht. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich etwas sehe, toll finde und das dann mit Überzeugung trage. Meine beste Freundin Sarah-Isabelle sagt auch gerne: „Es kommt immer auf die Ausstrahlung an“. Da kann dir ein Lippenstift noch so gut stehen, wenn du dich damit nicht wohl fühlst, dann strahlst du das auch aus. Eine andere beste Freundin von mir hatte einen dunkelroten Lippenstift mit dem sie meiner Meinung nach einfach umwerfend aussah, doch sie selbst fand sich viel zu blass damit und hat sich überhaupt nicht wohl gefühlt, so dass ich irgendwann auch der Meinung war, dass das nicht die richtige Farbe für sie ist und der Lippenstift ist bei ihr wieder ausgezogen. Ich denke man muss da einfach ausprobieren, was einem gefällt und womit man sich wohlfühlt. Als Einstieg würde ich versuchen einen Lippenstift zu finden, der der eigenen Lippenfarbe sehr ähnelt und dann anhand der Farbe weiter experimentieren. Vielleicht hilft es aber auch, wenn man rausfindet welcher Jahreszeitentyp man ist – ich bin zum Beispiel ein Wintertyp – und dann schaut man, welche Farben für den jeweiligen Jahreszeitentyp empfohlen werden (Jahreszeitentypen sind übrigens Einteilungen in der Farbberatung). Ich habe aber leider überhaupt keine Ahnung, wie man rausfindet, welcher Jahreszeitentyp man ist. Das ist für mich ein genau so großes Rätsel wie diese Körperformen mit den Buchstaben. Wenn euch das Thema interessiert, schreibt mir das gerne in die Kommentare und vielleicht kann ich Sarah-Isabelle überreden ein Video für ihren YouTube-Kanal zu dem Thema zu drehen. 😀

Passend zu meinem Jahreszeitentyp besteht meine Sammlung von Lippenstiften zufälligerweise aus sehr vielen Rosa-, Pink- und Rottönen, weil mir die Farben an mir einfach am besten gefallen. Ich habe aber auch einen lilanen Lippenstift. 😀 In letzter Zeit mag ich besonders Lippenstifte, die matt trocknen. Insbesondere die Matte Me von der Marke Sleek finden sich in meiner Sammlung. Ansonsten besteht meine Sammlung fast ausschließlich aus Lippenstiften von essence, Catrice, wet n wild und MAC, weil ich festgestellt habe, dass diese Marken bei mir einfach am besten halten. Insbesondere die Haltbarkeit von Sleek, wet n wild und MAC ist meiner Meinung nach ein absoluter Traum.

 

5 meiner liebsten Lippenstifte

Lipstick can’t solve all problems. But it’s a pretty great start. ― Anonymous

Sleek – Matte Me: fired up

Sleek – Matte Me: fired up

Die Lippenstifte von Sleek aus der Matte Me Reihe sind wirklich der Hammer. Nicht nur, dass sie so wunderschön matt trocknen, sie halten auch wirklich bombig. Man kann mit dem Lippenstift wirklich essen, trinken und knutschen ohne dass der Lippenstift sonst wo oder weg ist. Ich trage zum Ausgehen wirklich unglaublich gerne dunkelroten Lippenstift. Der fired up gehört aber trotzdem zu den helleren Dunkelrottönen, was irgendwie absurd klingt, aber rot ist halt nicht gleich rot. 😀 Ich mag auf jeden Fall dieses satte, kräftige sehr – vor allem auch in Kombination mit meiner hellen Haut.

Catrice – Madame de Pinkadour

Catrice – Madame de Pinkadour

Ich gebe es zu: manche meiner Lippenstifte kamen nur aufgrund ihres Namens in meinen Besitz. Madame de Pinkadour ist so ein Kandiat. Ich bin ja ein riesiger Doctor Who Fan und eine meine liebsten Folgen ist tatsächlich „The Girl in the Fireplace“ mit Madame de Pompadour. Deshalb ist dieser Lippenstift damals bei mir eingezogen und wurde dann aufgrund seiner knalligen Farben schnell zu einem meiner Frühlingfavoriten. Leider ist die Haltbarkeit nicht so besonders toll, aber bei dem Namen mach ich da mal eine Ausnahme.

wet n wild – Sugar Plum Fairy

wet n wild – Sugar Plum Fairy

Wet n wild Lippenstifte werden oft als DER Dupe zu MAC Lippenstiften bezeichnet. Ich habe mal gehört, dass die Marke in Amerika ziemlich gut laufen soll, während man sie hier meistens nur in Edeka-Märkten findet. Hier ist die Marke irgendwie unterschätzt, denn meiner Meinung nach kann der 4€-Lippenstift auf jeden Fall mit dem teuren MAC mithalten. Kein Wunder also, dass sich davon so viele in meinem Besitz befinden. Und auch hier habe ich mich für eine knalligere Farbe entschieden, weil ich vor allem das Finish von Sugar Plum Fairy so toll finde.

Sleek – Matte Me: bittersweet

Sleek – Matte Me: bittersweet

Und noch ein Lippenstift aus der Matte Me Reihe von Sleek. Das könnte zum einen daran liegen, dass ich fast alle Lippenstifte aus der Reihe besitze und zum anderen, dass diese Lippenstifte wirklich, wirklich genial sind! bittersweet ist für mich der perfekte Alltagslippenstift. Die Farbe ist irgendwie etwas besonderes und trotzdem dezent und das matte Finish ist wie immer ein Highlight. Ich habe den Lippenstift damals mit meinen Mädels bei einer Sammelbestellung gekauft und wirklich bei allen war bittersweet dabei.

MAC – Craving

MAC – Craving

Zum Schluss kommt noch mein wirklich aller liebster Lippenstift! Craving ist so eine „my lips but better“-Farbe, die ich wirklich jeden Tag tragen könnte – was vielleicht auch der Grund dafür ist, dass die Probe, die ich von Craving habe, schon so gut wie aufgebraucht ist. Der Lippenstift hat ein so genanntes Amplified Finish, also ein sehr cremiges und scheinendes Finish, wodurch er sehr gut deckt und sehr gleichmäßig ist. Wenn ich sehr nervös bin, habe ich leider die blöde Angewohnheit an meinen Lippen rumzuzupfen, so dass ich dann öfter mal blöde Stellen haben. Doch mit Craving kriege ich das immer ausgebügelt. Hach, einfach ein Traum!

On a bad day there is always lipstick. — Audrey Hepburn

Und zum Schluss noch ein ganz besonderer Dank an meine liebste Sarah-Isabelle, die meine Lippenstiftbilder nicht nur gemacht und bearbeitet hat, sondern den Lippenstift auch so perfekt aufgetragen hat! Wer mag, darf gerne ihrem Kanal einen Besuch abstatten: LikeADaisyInSpring


  1. Liebe, Liebe, Liebe für diesen Beitrag! Es hat so Spaß gemacht, dich dabei zu unterstützen. #LipstickloverTeamwork

    Die Message, die du hier vermittelst, finde ich auch toll!
    Du kannst alles sein und alles tragen, was du willst – solange du ausstrahlst, dass du daran glaubst, wirst du strahlen wie ein Stern. Dabei ist es eigentlich ganz egal, ob dir „etwas steht“.

    Go, Go, Go, Girls and Boys! Wie wär‘s heute mit einem neuen Lippenstift?

    Hab‘ dich lieeeeb! ❤️

    • Ahhhhh, ich freue mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt. 🙂

      Das war nämlich genau das, was ich rüber bringen wollte und ich habe ewig an den richtigen Formulierungen gefeilt.

      <3

  2. Hey!
    Vorweg: die Zitate sind der Hammer! 😀
    Und die Lippenstiftfarben gefallen mir auch richtig gut.
    Ich bin ein absoluter Schminklegastheniker und habe da auch echt selten Bock drauf, meistens müssen Rouge und Wimperntusche reichen 😀
    Ich habe mich neulich aber mal getraut einen Lippenstift zu kaufen.
    Es ist so ein Ding mit zwei Phasen geworden, man trägt ihn recht flüssig auf und versiegelt dann mit so nem labelloartigen Teil. Haha, beschreiben kann ich echt super.
    Ich glaube er ist von Maybelinne und heißt irgendwas mit 24 Stunden.
    Und ich fühle mich super wohl mit ihm. <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Liebe Nicci,

      ich freue mich, dass dir mein Beitrag gefällt. Und wenn man lange genug übt, ist man irgendwann kein Schminklegastheniker mehr. 😀 Hauptsache man fühlt sich wohl. 🙂
      Ich hab letztens auch irgendwo so einen tollen Lippenstift von Maybelline gesehen, aber das total vergessen! Jetzt muss ich wohl mal Zeitnah in eine Drogerie, um mir auch so ein Teil zu besorgen. 😀

      Liebste Grüße,
      Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.