Buchquatsch

The same procedure as every year

Leseziele für ein neues Jahr

Das Jahr ist zwei Tage alt und damit ist es Zeit für die vielen guten Vorsätze für das neue Jahr. In den letzten Tage bin ich vermehrt über 19 Bücher für 2019, 2019 Lesechallenges und der obligatorischen Goodreads Reading Challenge gestolpert. In den letzten Monaten hat sich mein Leben und damit auch mein Leseverhalten sehr gewandelt haben. Dadurch dass ich nicht mehr die Zeit fürs Lesen wie früher habe, habe ich viel über diese Leseziele für 2019 und meine eigenen Leseziele nachgedacht. 

Jeder der meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich diese Lesechallenges zum Einen liebe, aber zum Anderen an jeder grandios scheitere. Letztes Jahr habe ich daher nur an der Goodreads Reading Challenge teilgenommen. Leider muss ich gestehen, dass ich auch hier mein Ziel nur erreicht habe, weil ich es im letzten Quartal deutlich niedriger gesetzt habe, als ich zu Beginn des Jahres erwartet hatte. Ich wüsste auf Anhieb keine Lesechallenge, die ich bezwungen habe.

Trotzdem habe ich mir für das neue Jahr wieder ein Ziel bei der Goodreads Reading Challenge gesetzt.

Nicht weil ich es liebe zu scheitern, nicht weil ich mich gegenüber anderen mit der Anzahl meiner gelesenen Bücher profilieren will und ganz sicher auch nicht weil ich in der Masse der Lesechallengeteilnehmer mitschwimmen will oder jetzt schon wissen muss, was ich dieses Jahr alles lesen will. Aber ich habe in den letzten Wochen gemerkt, wie gut es mir tut regelmäßig zu lesen. Wie es mich erdet, meinen Horizont erweitert und mich einfach glücklich macht. Blöderweise vergesse ich das viel zu oft und genau deshalb habe ich mir Leseziele gesetzt.

Ich möchte mich regelmäßig daran erinnern, mir Zeit für mich zu nehmen, einfach zu entspannen und den Kopf frei zu kriegen. Und das kann ich nun einmal am besten in dem ich lese. Im Grunde sind es also nicht wirklich Leseziele, die ich mir gesetzt habe, sondern Achtsamkeitsziele. Meine Ziele sind nicht all zu hoch, denn ich will sie auf jeden Fall schaffen und mich damit nicht überfordern. In meiner Goodreads Reading Challenge habe ich festgehalten, dass ich 52 Bücher lesen möchte. Das macht ein Buch pro Woche und damit jeden Tag ein wenig Ich-Zeit. Mir kribbelt es in den Fingern ein Buch in der Hand zu halten, den Kopf abzuschalten und in andere Welten zu tauchen. Ich glaube, ich bin bereit diese Challenge zu schaffen!

Setzt ihr euch Leseziele?

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.