Buchquatsch

Für mehr Ordnung im (Bücher-)Leben

Bücher organisieren – digital & analog

Der Januar stand für mich ganz im Zeichen der Prüfungsvorbereitung. Morgens vor der Arbeit, nach der Arbeit und manchmal auch während der Arbeit hieß es für mich Dokumentation anfertigen und lernen. Mehr als verzweifelte Blicke voller Hoffnung hatten meine Bücher von mir kaum zu erwarten. Das gute daran war jedoch, dass ich mehr meine Bücherregale anschaute. Das blöde daran war dann aber, dass ich irgendwann wahnsinnige Lust bekam mein Bücherregal neu zu sortieren. Denn seit dem Umzug habe ich mein Bücherregal sträflichst vernachlässigt und meine vorher schöne Ordnung war total durcheinander gekommen. Ab jetzt nutzte ich also die Lernpausen, um auf Pinterest nach Möglichkeiten zu schauen, wie ich meine Bücher sortieren kann, denn es war Zeit für eine neue Ordnung!

Bücher analog organisieren

Bisher hatten meine Bücherregale schon viele Sortierungen: nach Lust und Laune verteilt, nach Genre, nach gelesen und ungelesen, nach Reihen und Einzelbänden, nach Farben und auch Kombinationen dieser Ordnungsmöglichkeiten. Ich habe also gefühlt schon jede Sortiermöglichkeit durch, trotzdem war ich irgendwie nicht mehr so Recht zufrieden mit der aktuellen Sortierung. Folgende Punkte waren mir für die neue besonders wichtig:

  • Buchreihen werden nicht getrennt
  • Genres werden nicht getrennt
  • neue Bücher können in das bisherige System einfach integriert werden
  • es muss ein System geben

Gar nicht mal so leicht sich da für etwas zu entscheiden. Nach vielem Überlegen habe ich mich dann letztendlich für eine simple Idee entschieden: ich sortiere meine Bücher nach Autoren. Das klingt im ersten Moment relativ langweilig, aber konnte einfach am besten alle Anforderungen von mir abdecken. Also habe ich Schritt für Schritt mein Bücherregal dahingehend umgestellt und bin bisher sehr zufrieden. Ein Paar Ausnahmen von den vorhin genannten Anforderungen habe ich dann doch gemacht. Ich habe nur meine Romane nach Autoren sortiert und Fachbücher dann doch nach Genres. Außerdem habe ich eine wunderschöne Reihe mit Klassikern, bei denen ich es nicht übers Herz gebracht habe, diese nach Autoren zu trennen, so dass diese in einem Regalfach zusammensteht. Für mein perfektes Bücherregal fehlen mir jetzt nur noch Markierer, mit denen ich die Buchstaben und Fachbuch-Genres am Regalbrett festhalten kann.

Im Zuge der Umräumaktion sind auch meine ungelesenen Bücher aus meinem Bücherregal verschwunden und in einen Rollwagen umgezogen. In diese Idee bin ich wahnsinnig verliebt, weil es ein wenig nach Bibliothek aussieht und weil es mir hilft, die Zahl der ungelesenen Bücher unter Kontrolle zu halten.

Bücher digital organisieren

Doch nicht nur meine Printbücher müssen bei mir ordentlich sortiert sein, auch digital muss alles geregelt sein. Bis 2017 habe ich alle meine Bücher, digital und analog, in Calibre katalogisiert. Die Bücher hatten verschiedene Tags, um eBooks und Printbücher zu unterscheiden, und hin und wieder habe ich mir auch dort Notizen zu den Büchern gemacht. 2017 habe ich dann Goodreads für mich entdeckt und seitdem nutze ich Calibre nur noch für meine eBooks. Alle anderen Informationen halte ich mittlerweile auf Goodreads fest. Ich habe mir dort zu den schon vorhandenen Bücherregalen (gelesene Bücher, Bücher, die ich gerade lese) verschiedene Bücherregale direkt für meine Bedürfnisse angelegt:

  • Englische ungelesene eBooks
  • Englische ungelesene Printbücher
  • Deutsche ungelesene eBooks
  • Deutsche ungelesene Printbücher
  • Wunschliste
  • Wunschliste über Printbücher zu den schon gelesenen eBooks
  • Wunschliste mit Reihe, die ich noch weiterlesen will
  • Wunschliste mit Büchern, die ich ganz dringend haben will

Die einfache und intuitive Handhabung von Goodreads und die Goodreads-App haben schnell dafür gesorgt, dass ich lieber dort meine Bücher gepflegt habe und auf eine doppelte Pflege hatte ich keine Lust. So habe ich jetzt online immer eine sehr gute Übersicht über alle meine Bücher. Außerdem kann ich Goodreads sehr gut nutzen, um die verschiedenen Wunschlisten hier auf meinem Blog automatisch auszugeben.

Wie ordnet ihre eure Bücher?

Tati, 27, süchtig nach Büchern, Nagellack und Toffifee, Informatikerin, Backfee, angehende Autorin, Webentwicklerin, verheiratet, viel zu neugierig, perfektionistisch und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Noch mehr erfährst du mit einem Klick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.